Willkommen auf der Seite der Löschgruppe Tetz

17.11.2017 - 18:14 Uhr

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

fb

Die Ehrenabteilung

Ehrenabteilung

Nach Landesrecht darf in NRW nur bis zum vollendeten 60. Lebensjahr aktiver Einsatzdienst geleistet werden.
Da viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr bereits in jungen Jahren zur Feuerwehr gefunden haben, können sie zum Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem aktiven Dienst zumeist auf eine sehr lange Dienstzeit zurückblicken. Die Feuerwehr wird im Verlauf der Dienstzeit oft zu einem festen Bestandteil des Lebens, in dem sich enge Freundschaften bilden. Durch die vielen gemeinsamen, dramatischen und dienstlichen Erlebnisse entsteht ein hohes Maß an Zusammengehörigkeit und Kameradschaft, welches mit dem Tag der „Versetzung in den Ruhestand“ nicht abbrechen soll. Der Gesetzgeber hat daher vorgesehen, dass die aus dem aktiven Dienst ausgeschiedenen Einsatzkräfte in die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr versetzt werden und damit Mitglieder der Feuerwehr bleiben. Aber nicht nur das Erreichen der Altersgrenze führt zu einer Mitgliedschaft in der Ehrenabteilung. Auch jüngere Kameraden, die beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen den Einsatzdienst nicht mehr versehen können, werden in die Ehrenabteilung aufgenommen.

Die Ehrenabteilung zählt in Tetz derzeit 12 Mitglieder. Vorsitzender ist Heinz Esser. Er übernahm diese Aufgabe von seinem Vorgänger Matthias Weitz, der mit der Zeit in der Ehrenabteilung über 50 Jahre lang aktiv in der Feuerwehr war. Als Ehrenlöschgruppenführer trat er im stolzen Alter von 80 Jahren zurück.